Katzenhilfe

Unsere Katzenhilfe hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Leid von (Streuner-) Katzen in der Steiermark langfristig zu reduzieren.

 

Aufgabengebiete:

  • Kastration von besitzerlosen Streunerkatzen
  • Hilfe beim Einfangen durch Zurverfügungstellung von Lebendfallen
  • Aufnahme von unerwünschten Streunerkatzen und -babies ins Tierheim Arche Noah

Die eingefangenen Streunerkatzen werden in unserer hauseigenen Tierarztpraxis kastriert und danach in der Regel wieder an ihren angestammten Plätzen ausgewildert. Jungkätzchen versuchen wir meist an liebevolle Plätze zu vermitteln. Doch auch scheue Wildkatzen können manchmal aus verschiedenen Gründen nicht mehr in ihren ursprünglichen Revieren ausgelassen werden. Für sie suchen wir nach Möglichkeit andere Futterstellen oder Katzenfreunde, die bereit sind, die scheuen Katzen weiterhin zu füttern. In manchen Fällen bleiben sie auch bei uns im Tierschutzhaus.

 

WERDE KASTRATIONSPATE!

 

Mit nur 30 € kannst du Kastrationspate für eine Katze oder einen Kater werden und uns dabei helfen, gegen das Katzenleid anzukämpfen. Eine Kastrationspatenschaft kannst du mit nur wenigen Klicks über unser Online-Spendenformular abschließen:

Zahlen und Fakten

Eine eigene Mitarbeiterin ist steiermarkweit unterwegs, um eingegangenen Meldungen oder Hilferufen von Katzenfreunden nachzugehen und zu helfen, wo es möglich ist. Dazu steht auch ein eigenes Einsatzfahrzeug zur Verfügung.

 

Wöchentlich liefert der Aktive Tierschutz Steiermark 800 kg Futter an Futterstellen aus, die von Tierfreudinne vor Ort betreut werden. 800 kg - davon werden regelmäßig etwa 500 Streunerkatzen satt!

 

Mit der Fütterung alleine ist es natürlich nicht getan - denn der einzige Weg, Katzenleid nachhaltig zu vermindern, ist die flächendeckende Kastration und damit die Verhinderung einer weiteren Vermehrung.  So können wir jährlich im Durchschnitt 1000 Katzen kastrieren. Geht man davon aus, dass davon etwa die Hälfte, also 500 Katzen, weiblich ist, die unkastriert im Durchschnitt zwei Würfe mit jeweils 5 Kitten gebären würden, können damit bereits in einem Jahr ganze 5000 Kätzchen verhindert, werden! 5000 kleine Seelen, die ansonst ein trostloses Steunerleben führen müssten, bevor sie - die einen früher, die anderen später - qualvoll an Krankheiten, unbehandelten Verletzungen oder Hunger verenden würden.

 

 

Kontakt

Weißt du von unkastrierten Streunern oder hast eine Frage zum Thema Streunerkatzen und  Kastrationspflicht?

 

Du erreichst unsere Katzenhilfe unter der Nummer: 0676 84 24 17 416

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aktiver Tierschutz Steiermark

Anrufen

E-Mail

Anfahrt